St. Johann im Pongau

3A Aktivitäten

Müll sammeln für den guten Zweck & Besuch der Ausstellung „Ein Herz für Indien“


Wie schon im vergangenen Schuljahr beteiligte sich die 3AGR auch dieses Jahr wieder am Projekt der Stadtgemeinde St. Johann, wobei der Erlös des gemeinsamen Müllsammelns gespendet wird. Im Zusammenhang mit dieser sozialen Aktivität, fand der Besuch der Ausstellung „Ein Herz für Indien“, gemeinsam mit Herrn Richard Reicher, in der Annakapelle statt. Frau Hildegard Stofferin engagiert sich seit nunmehr 32 Jahren für Hilfsprojekte in Südindien und sammelte bereits mehr als €465.000 an Spendengeldern. Diese Ausstellung zeigt das Engagement dieser vorbildlichen Frau und ihrer Familie, der vor allem das Wohl indischer Frauen und Kinder am Herzen liegt, und gibt zudem Auskunft über die verschiedenen erfolgreich umgesetzten Projekte.
Auch die 3A hat durch ihren Einsatz einer Familie in Indien geholfen und einen Solarkocher finanziert.

Skikurs 3A, 3B, 3C in Saalbach-Hinterglemm


Am 9.14.2017 begann für die Schüler und Schülerinnen der 3.Klassen des Gymnasiums St.Johann, inklusive mir, Hannah Gschwentner, eine sehr sportliche und erlebnisreiche Woche.
Schon während der Busfahrt in den Skiort waren wir Jugendlichen sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf die kommende Woche. Angekommen hieß es als Erstes: „Ab auf die Piste und das sonnige Wetter genießen!“  Zu Mittag machten wir uns auf zu unserer Jugendherberge, welche man mit den Skiern bequem erreichen konnte. Das Mittagessen war im Nu verspeist und so bezogen wir unsere Zimmer. So verflogen die Tage sehr friedlich. Am Mittwoch kam etwas Abwechslung in unser gut organisiertes Programm, da wir an diesem Tag den Ort Hinterglemm im Alleingang besichtigen durften. Da einige ihre Vorräte aufgefrischt hatten, war der anschließende Weg zurück, welchen wir zu Fuß zurücklegten, für manche ein recht sportlicher Akt. Natürlich waren wir am Ende des Tages immer etwas erschöpft, zum Quatschen fehlte uns jedoch nie die Kraft.
Zu den Highlights zählten neben dem Pistenvergnügen das Basteln von kreativen Fluggeräten, die ein Ei sicher transportieren sollten, und die bunten Abende. Diese waren immer gefüllt mit Singen, Spielen und kreativen Aufgaben, welche nicht nur unser Zimmer mit Bravour meisterte. Auch auf der Heimfahrt wurde uns noch nicht langweilig, da es sehr viel zu besprechen gab. Zurück beim Gymnasium wurden wir schon freudig von unseren Eltern erwartet und in Empfang genommen.
Alles in allem war der Schikurs einer der besten Ausflüge, den wir bisher im Klassenverband erleben durften. Wir Schüler, unter uns, sind auch richtig zusammengewachsen!  

Hannah Gschwentner, 3A